Nach den Wahlen in Großbritannien – Keine Schadenfreude in Brüssel

Das letzte, was die Europäische Union nach dem Fiasko von Theresa May bei der britischen Parlamentswahl im Moment gebrauchen kann, ist Schadenfreude, kommentiert Bettina Klein. Die Drohung mit der Kürze der noch verbliebenen Zeit ist daher wohlfeil. Auch werden Drohungen, um potentielle Austrittsnachahmer abzuschrecken, auf Dauer nicht überzeugen.

www.deutschlandfunk.de,